Europaschule
Berufskolleg Barmen

01.12.2014

     

Am 1. Dezember war es wieder so weit. Wir trafen uns zur fünften Jahrestagung, dem Netzwerktreffen der Europaschulen in Nordrhein-Westfalen, um aktuelle Informationen rund um Europa, Europaprojekte und Europapolitik zu bekommen, sowie zum Gedankenaustausch und zur Ehrung der der neuen Europaschulen.

Nach den Grußworten folgte ein Impulsreferat zum Thema „Europäisches Jahr für Entwicklung 2015“ von Frau Prof. Dr. h.c. Christa Randzio-Plath.

Anschließend ging es in die Arbeitsphase: für unsere Schule waren besonders zwei Themen interessant: „Partnerland Frankreich – Que faire Europe? - Möglichkeiten für Mobilität im Ausland“ und „Stark vor Ort mit der Europa-Union“.

Durch das Programm führte, gewohnt kurzweilig, Herr Joachim Keferstein, wobei zwei kulturelle Programmpunkte überzeugten: die Musikgruppe der Albert-Einstein-Schule Remscheid präsentierte ein selbstkomponiertes Lied mit dem Titel „We are Europe“. Den Bezug zu Frankreich stellte Aurélie Thépaut aus Göttingen her, indem sie „La vie en rose“ acapella, ohne Mikrofon im Stile Edith Piafs im Landtag darbot.