Europaschule
Berufskolleg Barmen

Berufskolleg Barmen Europaschule - Schule ohne Rassismus

 

SOR/SMX-Veranstaltung mit Nevfel Cumart   

15 Bücher hat er allein in der deutschen Sprache veröffentlicht. Seine Gedichte sind weltweit in vielen Sprachen zu lesen, in den USA, China, Russland, Brasilien, Arabien und in ganz Europa war er im Fernsehen, es gibt einen besonderen Film über ihn, der Bundespräsident hat ihn für Lesungen bei Staatsempfängen gebucht, Schulbücher enthalten seine Poetry und die Zahl seiner Preise und Auszeichnungen würde den Rahmen dieser Kurzdarstellung sprengen. 

Am 13.4.2010 war er in unserer Schule, dem Berufskolleg Barmen. Cumart las, diskutierte und begeisterte Schüler unterschiedlichster Bildungsgänge (Handels- und Höhere Handels- und Berufsschule). Der deutsch-türkisch-arabische Schriftsteller hat aufgrund seiner Lebensgeschichte eine sehr offene und ehrliche Art, mit den Schülern umzugehen. Er bearbeitete mit den Schülern Themen wie Heimat, Identität, Interkulturalität, aber auch seine Liebesgedichte und Gedichte über seine Tochter kamen gut an.

Die Fragen, warum ein so reiches Land wie die BRD in einem Jahr nur ca. 250 Flüchtlinge aufnimmt, warum denn der letzte Irakkrieg geführt wurde, wurden gestellt und stimmten nachdenklich. Nevfel Cumart sprach sich gegen jede Form von Rassismus und Diskriminierung aus, las etwa ein Gedicht zum Thema Behinderungen.

Pädagogisch besonders wertvoll waren seine Hinweise, dass es ein Privileg sei, zur Schule zu gehen und auch Schulabschlüsse konzentriert zu erwerben. Er machte unseren Schülern mit Migrationsgeschichte Mut, etwas aus sich zu machen und zeigt, dass unsere deutsche Gesellschaft durchaus offen ist, engagierte Migranten in ihre Mitte aufzunehmen. Schön zu sehen war die Anteilnahme unserer Schüler. Die machten mit, hörten diszipliniert aufmerksam zu und kauften sogar von ihrem schmalen Tasschengelde oder Ausbildungsvergütungen die Bücher. Jawohl freiwillig und jawohl, Lyrik und jawohl, auch als Mann sogar Liebeslyrik!

Die Veranstaltung war eine Frucht der langjährigen Antirassismusarbeit an unserer Schule. Zertifizierte Europaschule des Landes NRW zu sein und die älteste SOR/SMC- Schule im Bergischen Lande zu sein, sind nicht nur leere Titel, sondern werden in dem Berufkolleg Barmen immer wieder mit konkreter lebendiger Arbeit von einem engagierten Kollegium angereichert. Dank sei allen Kollegen und der Schulleitung, die mitgewirkt haben und Dank aber auch an die Sponsoren im Hintergrunde, zu denen unser Schulverein, der "Europakoordinator" und die Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz zählen.

Mit Dank und lieben Grüßen
Dirk Rummel (Antirassismusbeauftragter)