Europaschule
Berufskolleg Barmen

Chaos macht Schule – Ökonomentag in der Fachschule für Wirtschaft

Was mit unseren Daten im Internet passieren kann, mit den Inhalten unserer Mails, den Informationen über unsere Wege im Internet, was es mit dem Facebook-Like-Button auf sich hat und wie sicher unsere Passwörtern sind, darüber referierten am 28.2.2015 zwei Mitglieder des Chaos Computer Clubs Essen in der Fachschule für Wirtschaft.


Die Studierenden der Fachschule für Wirtschaft

In regelmäßigen Abständen veranstaltet die Fachschule für Wirtschaft einen Ökonomentag, an dem Referenten aus Unternehmen, Universitäten oder Vereinen zu besonderen Themen referieren. In diesem Jahr stand, passend zum Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik, die Datensicherheit im Internet im Fokus. Und dazu konnten Matthias Lindhorst und Robert Krautkrämer vom Chaos Computer Club in Essen sehr fundiert und anschaulich - und immer wieder auch augenzwinkernd – Auskunft geben.

Die beiden Referenten spannten in ihren zwei Vorträgen einen weiten Bogen: von der Gründungsgeschichte des Chaos Computer Clubs in 1980er Jahren und die sich damals schon entwickelnde Hackerethik über die technischen Entwicklungen der digitalen Kommunikation bis hin zu den Möglichkeiten und (Daten-)Problemen im Zusammenhang mit Sozialen Netzwerken. Und manch einem Zuhörer gruselte es auch ein wenig, wenn er darüber nachdachte, welche firmeninternen und vertraulichen Daten - von der Kostenkalkulation bis zur Risikobewertung - da tagtäglich via Email durch die Welt geschickt werden, sozusagen auf einer Postkarte und damit für alle gut (mit-)lesbar.


Die Referenten Matthias Lindhorst und Robert Krautkrämer

Robert Krautkrämer und Matthias Lindhorst, die ja keineswegs das Internet und Social Media verdammten, zeigten uns aber auch gleich eine Handvoll Möglichkeiten auf, wie wir uns besser wappnen können gegen das Ausspähen unserer Daten einerseits, wie wir andererseits daran mitwirken können, dass unsere Daten eben nicht von Unternehmen wirtschaftlich genutzt werden können - so wie es uns die AGB von Facebook sagen: „und erklärst dich außerdem damit einverstanden, dass du verbesserte Werbeanzeigen siehst“.

Wer mehr erfahren möchte zum Thema Sicherheit im Netz, wer weitere ganz konkrete Hinweise haben möchte zu Email-Verschlüsselungen und sicheren Passwörtern, dem seien die Krypto-Partys empfohlen, die die Chaos Computer Clubs in vielen Städten anbieten.


Logo der Initiative „Chaos macht Schule“

Einige Chaos Computer Clubs, eben auch der Essener, machen mit beim Thema „Chaos macht Schule“. Mitglieder der Clubs gehen in Schulen, um Schülern, Eltern und Lehrerkollegien vertiefte Informationen z.B. über soziale Netzwerke, allen voran Facebook, zu geben. Auf dieser Basis fällt es dann leichter, bessere Entscheidungen zu unserem Verhalten im Internet treffen, sodass wir die vielen Möglichkeiten nutzen, die Gefahren aber verkleinern können.


Auch Kollegen außerhalb der Fachschule kamen zum Vortrag

Weitere Informationen gibt es hier:

Chaos macht Schule: http://ccc.de/schule

Der Chaos Computer Club Essen: http://chaospott.de/

Der Chaos Computer Club in Wuppertal: http://www.chaostal.de/

http://www.devtal.de/blog/