Europaschule
Berufskolleg Barmen

Zweites Projekttreffen des internationalen Schülerunternehmens Europefly auf Gran Canaria

Zweites Projekttreffen 

Wir Schülerinnen und Schüler der FA114 und HA115 führen im laufenden Schuljahr ein internationales Juniorunternehmen mit Niederlassungen in Wuppertal, Las Palmas de Gran Canaria (Spanien) und Lens (Frankreich). Unser Unternehmen Europelfly ist in der Touristikbranche tätig und bietet dort Reisepakete in NRW/Region Düsseldorf, Köln und Wuppertal – insbesondere für junge Leute – an, die in Form eines Katalogs und auf einer Website vorliegen. In der Woche vom 9. bis zum 13. Mai 2016 fand die zweite Projektwoche mit unseren spanischen und französischen Unternehmern an unserer Partnerschule, IES Santa María de Guía, auf Gran Canaria statt.

 

Am Samstagabend wurden wir von unseren Austauschschülern am Flughafen auf Gran Canaria empfangen und anschließend in unser temporäres Zuhause gebracht.

Zur Begrüßung gab es am Montag eine Versammlung aller Beteiligten, in der wir das Programm und alle wichtigen Informationen für die Woche bekamen. Nach sportlichen Kennenlernspielen besuchten wir den Radiosender „SER“, in dem unser Projekt am Europatag öffentlich bekannt gemacht wurde. Es war sehr interessant, einmal live bei einer Radiosendung zu sein. 

Als historischen Abschluss des Tages besuchten wir das Archäologiemuseum, in dem uns die Geschichte von Gran Canaria auf interessanteste Weise veranschaulicht wurde.

Von Dienstag bis Donnerstag gab es Präsentationen der spanischen, französischen und deutschen Niederlassungen, in denen alle Schüler  ihre Arbeiten vorstellten (z.B. Katalog Reisepakete, Marketingstrategie, Entwicklung und Verkauf von Postkarten). Dabei präsentierten wir das Projekt anderen Schülern der Gastgeber-Schule. 

Am Mittwochnachmittag hatten wir die Chance Las Palmas, die Hauptstadt Gran Canarias, durch eine informative Führung der spanischen Schüler kennenzulernen – gleichzeitig ein touristisches Angebot der spanischen Niederlassung und am Tag darauf konnten wir uns beim gemeinsamen Mittagessen in Maspalomas austauschen. 

Freitag konnten wir zum Abschluss eines der Wahrzeichen Gran Canarias besichtigen. Der Roque Nublo (Wolkenfels) befindet sich auf einer Höhe von knapp 2000 Metern und war für viele Schüler eines der Highlights der Reise.

Nach einem harten Abschied am Samstagmorgen, ging es dann zurück nach Deutschland bzw. Frankreich. Es war eine einzigartige Zeit und alle Beteiligten können das nächste Projekttreffen im November, wieder in Deutschland, kaum abwarten!

Ein Bericht von Justin Tammen (FA114)